Präsentiert von AgroWeb
< Scharfer Schnitt
15.05.2020

KÄRCHER zeigt Holz die Zähne


Ob für die Grundstückspflege im Gartenbau, die Beseitigung von Ästen und Bäumen etwa nach Sturmschäden oder Pflegearbeiten an Bäumen und Hecken in Parks – die neue Akku-Kettensäge CS 400/36 Bp von Kärcher überzeugt im täglichen Einsatz. Dank geringem Wartungsaufwand und langer Lebensdauer ist sie besonders wirtschaftlich und eignet sich für den professionellen Einsatz etwa in Kommunen, im Bauhandwerk oder der Forst- und Landwirtschaft. Die leistungsstarke Kettensäge trennt mühelos unterschiedliche Hölzer – und das ganz ohne Benzin und Abgase.

Mit einer Kettengeschwindigkeit von 23 m/s ermöglicht die Säge schnelle, kraftvolle und präzise Schnitte auch bei Harthölzern oder umfangreicheren Arbeiten. Sehr gut ausbalanciert und vibrationsarm hält sie durch die robuste Konstruktion auch den härteren Anwendungen stand und ist beständig gegen Stöße.

Dank einiger technischer Vorkehrungen sorgt die CS 400/36 Bp für eine sichere Führung und eine komfortable Handhabung. So stoppt die Kettenbremse im Falle eines Rückstoßes sofort die Kette. Für zusätzliche Führung beim Schnitt sorgt der Krallenanschlag. Die beiden Griffe sind ergonomisch geformt und machen ermüdungsfreies Arbeiten auch bei längeren Einsätzen möglich.

Die neue Akku-Kettensäge ist besonders wirtschaftlich. So sind die Betriebskosten um ein Vielfaches niedriger als bei benzinbetriebenen Modellen, denn: Die CS 400/36 Bp verfügt neben einem langlebigen bürstenlosen Motor auch über eine automatische Kettenschmierung, was den Wartungs- und Pflegeaufwand deutlich verringert. Zudem kann die Kette mithilfe eines Kombischlüssels schnell nachgespannt oder gewechselt werden. Das Werkzeug befindet sich an der Unterseite des Geräts und kann bei Bedarf einfach entnommen werden – die zeitraubende Werkzeugsuche entfällt. Die Kontrolle des Ölstands erfolgt über ein transparentes Sichtfenster.

Die CS 400/36 Bp ist Teil des Kärcher Akku-Universums und wird durch einen 36 Volt Battery Power+-Akku betrieben.

Kärcher Battery Universe

Das „Kärcher Battery Universe“ umfasst zwei Akkuplattformen mit einer beständig wachsenden Anzahl an Geräten, die vom Hochdruckreiniger über den Laubbläser bis hin zum Mehrzwecksauger reichen. Sowohl die kompakten 18-Volt-Akkus als auch die leistungsfähigen 36-Volt-Akkus sind in unterschiedlichen Kapazitäten verfügbar, um ein breites Anwendungsfeld abzudecken. Das Besondere: Die Akkus sind vollständig mit allen Kärcher-Geräten der gleichen Spannungsklasse kompatibel, egal ob diese zum Home & Garden- oder zum Professional-Sortiment gehören. Ein Alleinstellungsmerkmal aller Kärcher-Akkus ist das LCD-Display mit „Real Time Technology“, welches neben der verbleibenden Akkukapazität auch die Restlauf- und Restladezeit präzise in Minuten anzeigt. Das Gehäuse der Akkus ist besonders stoßfest und entsprechend der Schutzklasse IPX5 staub- und strahlwassergeschützt. Durch effizientes Temperaturmanagement liefern die Akkus auch bei intensiven Anwendungen sehr gute Leistung, eine intelligente Zellüberwachung schützt dabei vor Überlastung, Überhitzung und Tiefentladung. Ist ein Gerät längere Zeit nicht in Betrieb, sorgt der prozessorgesteuerte, automatische Lagermodus der Battery Power-Akkus für eine lange Lebensdauer der Zellen.

Quelle: KÄRCHER